Aussergewöhnliche Häuser für aussergewöhnliche Menschen. Architektur prägt nachhaltig und sollte daher so individuell sein, wie seine Nutzer. Der persönliche Raum ist unsere eigene Welt, unser eigener Kosmos. Gute Architektur folgt stets einem Gesamtkonzept und überdauert Moden.

.

Mehr als 20 Jahre Erfahrung und Wissen aus den Bereichen Planung und Entwurf, Interior-Design, Baugrund-Entwicklung, Projektentwicklung, Verkauf sowie Umbau und Modernisierung, stelle ich jedem einzelnen meiner Bauherren zur Verfügung. Auf dieser Basis biete ich Ihnen hoch-individuelle und kreative Lösungen für Ihr persönliches Bauprojekt. Individuell an Ihren Bedürfnisse orientiert und bis ins Detail geplant.

Ich engangiere mich für Ihre Wünsche.

Thomas Wolenik

.

wolenik[at]wolenik.de | +49 (0) 175 520 59 69

Entwurfsplanung

Meinen Bauherren biete ich mit meinen Entwürfen hochindividuelle Lösungen für ihre persönlichen Wünsche und meist noch ein bisschen mehr. Dabei orientiere ich mich an den Vorstellungen und Bedürfnissen der Bauherren und nehmen sie mit auf eine kleine Reise in die Welt der vielfältigen Möglichkeiten. Die Zufriedenheit und Begeisterung meiner Bauherren sind das oberste Gebot.

Ob Ein- oder Mehrfamilienhaus, Gewerbeeinheit, ob in ökologischer Holzständerbauweise oder klassischem Mauerwerksbau – Sie können stets einen speziellen Entwurf von mir erwarten.
Einige Projektbeispiele finden Sie auf dieser Webseite.

Die Idee macht den Unterschied.

Das Entwurfspaket umfasst:
– persönliche Bedarfsermittlung
– Grundstücksbegehnung
– Grundlagenermittlung | Bestandsaufnahme
– Vorprüfung der baurechtlichen Gegebenheiten
– Gespräche mit den relevanten Behörden
– Ideenfindung für die individuelle Hausplanung mit visualisierter Entwurfspräsentation
– Entwurfsplanung im Maßstab 1:100
– 3D-Visualisierung der Bilder
– Flächenberechnung für die Finanzierung
– Baukostenorientierung am Kundenbudget

Darüber hinaus berate und unterstütze ich Sie zusätzlich gerne in allem Belangen der Ästhetik und der Innenausstattung.

 

Grundrissoptimierung

Häufig sind klassische Grundrisse kleinteilig und mit vergleichsweise grossen Verkehrsflächen geplant oder die mögliche Möblierung stösst an Grenzen. Oft sind die Planer von der Quantifizierung der Flächen getrieben und verlieren darüber deren Qualität aus dem Blickfeld. Hier kann mit Überlegung und den passenden Handgriffen Abhilfe geschaffen werden.

Durch eine Grundrissoptimierung werden wenig attraktive Flächen aktiv nutzbar gemacht, Laufwege verkürzt und Verkehrsflächen zu Wohnflächen gewandelt. So erhöht sich die Attraktivität der Immobilien. Damit wächst zum einen die Vermarktbarkeit, zum anderen auch der erzielbare Verkaufspreis. Die Grundrissoptimierung kann sowohl vor Einreichung des Baugesuches als auch in den meisten Fällen noch danach erfolgen. Bei der Grundrissoptimierung werden ebenso die gewünschten „Kategorien“ der Grundrisse berücksichtigt (Standard, gehobene Ausstattung, Luxusobjekt), da diese unterschiedlichen Ansprüchlichkeiten seitens der Käufer/Mieter unterliegen.

 

Optimierungs-Beispiel:

Umbauplanung

Umbaumassnahmen sind immer nach dem Gebot „grösstmöglicher Nutzen bei geringstem Aufwand“ zu planen. Alles andere spricht für sich. Je detaillierter die Planung, desto genauer die Ausführung – nach dieser Maxime erfolgt der Entwurf. Danach die Phase der Rücksprache mit den beteiligten Gewerken und den sich daraus ergebenden Anpassungen. Instruktion der beteiligten Handwerker und Ingenieure, und Supervision inklusive.

 

Beispiel:

Stilbau

Stilbauten zu erweitern und zu modernisieren ist eine Kunst. Viele deklarieren  „die Spannung zwischen historisch und modern“ zu ihrem Konzept. Die betrüblichen Ergebnisse dieser Vorgehensweise sind leider weit verbreitet.

Modernität und Zeitgeist sachte in einen historisch anmutenden Kontext zu integrieren und, ohne den historischen Grundgedanken aufzugeben, auf die wichtigsten Elemente reduziert, in die Modernisierung aufzunehmen, darin hingegen sehe ich diese Aufgabe.

 

Beispiel:

Umbau einer Villa aus 1864 in ein zwei Parteien-Haus mit Aussentreppenhaus mit Dachterrasse und Überbau der bisherigen Terrasse mit einem Wintergarten. Zusätzlich Modernisierung der Grundrisse, der Fassade und der Fenster.

Freiflächenplanung

Das konzeptionelle Design eines Hauses fängt schon am Gartentor an. Die Freiflächen sind „offene Räume“, welche unterschiedliche Funktionen erhalten und das Design des Hauses und die Grundrissidee widerspiegeln. Freiflächen gehören genauso zu unserem individuellen Lebensraum wie das Gebäude. So sollte es zumindest sein.

Die konsequente Gestaltung auch der Freiflächen hebt die Qualität der Liegenschaft und unseres Wohlbefindens.

 

 

Beispiel: